Acht praktische Tipps zum Kofferpacken

Acht praktische Tipps zum Kofferpacken

Ihren Koffer richtig packen? So macht man das!

Fahren Sie demnächst wieder in den Urlaub? Dann bedeutet das sehr wahrscheinlich, dass Sie Ihre Koffer packen müssen. Das geht immer mit Stress einher, denn in kürzester Zeit ist der Koffer voll, obwohl noch so vieles mitgenommen werden sollte. Mit diesen Tipps werden Sie Ihre Koffer richtig packen.


1. Zusammenrollen statt zusammenfalten


Wenn Sie Falten vermeiden möchten, ist es besser, Ihre Kleidung zusammenzurollen statt zusammenzufalten und dann zu packen. Außerdem sparen Sie damit Platz im Koffer. Wer seine Westen, Kleider und Shorts zusammenrollt, holt die Luft raus und die Kleidung ist dann viel kompakter. Damit sparen Sie Platz und können also mehr Sachen mitnehmen.


2. Schwere Sachen bei den Rollen


Vielleicht sind Sie der Meinung, die schweren Sachen könne man am besten im Koffer verteilen. Das stimmt aber nicht. Wenn Sie Ihren Koffer hochkant transportieren – und das ist meistens der Fall –, werden sich die schweren Sachen nach unten bewegen. Die können  dann zerbrechliche oder empfindliche Sachen zerquetschen. Das möchten Sie nicht. Deshalb ist es empfehlenswert, die schweren Sachen bei den Kofferrollen zu packen. Wenn Sie den Koffer transportieren, werden die sich dann immer unten im Koffer befinden.


3. Stapeln Sie Ihre BHs auf


Viele Menschen falten die Cups ihrer BHs ineinander, aber das ist nicht gut für die Unterwäsche. Die Bügel können kaputtgehen und die Cups verlieren ihre Form. Auch in Ihrem Koffer können Sie besser die BHs stapeln statt aufzufalten. Stapeln Sie mehrere BHs ineinander, damit sparen Sie Platz.


4. Unterwäsche und Socken in die Schuhe stecken


Schuhe brauchen viel Platz, nehmen Sie also nicht zu viele davon mit. Sie können viele Sachen in die Schuhe stecken, wie zum Beispiel Unterwäsche und Socken. Damit sparen Sie nicht nur Platz für das eine Kleid das Sie bestimmt noch mitnehmen wollten. Indem die Schuhe ausgepolstert sind, bekommen sie durch den Druck anderer Sachen keine Beulen und behalten also ihre Form.


5. Akkus und Schmuck im Brillenetui


Wenn Sie Akkus und Kabel einfach so in Ihren Koffer packen, dann können Sie sie beim Auspacken auseinander holen. Deshalb ist es empfehlenswert, Akkus und Ketten in einem leeren Brillenetui mitzunehmen.


6. Verteilen Sie Ihre Kleidung


Haben Sie dicke Kleidungsstücke die Sie unbedingt mitnehmen müssen? Verteilen Sie die dicken und die dünnen Kleidungsstücke so viel wie möglich. Also nicht drei dicke Pullover aufeinander (wenn Sie die schon zusammenfalten möchten), sondern verteilen Sie sie. Es ist auch nicht so gut, drei Pullover ineinander zu rollen, denn dann werden die Rollen sehr hoch und werden Sie den Koffer - vor allem Handgepäck - nicht mehr schließen können.


7. Packen Sie nur kleine Mengen Flüssigkeiten


Eine ganze Flasche Reinigungsmittel, eine große Flasche Rasierschaum und ein Topf Tagescreme: all diese Sachen brauchen in Ihrem Koffer viel Platz und man benutzt vielleicht nur ein Viertel dieser Produkte. Nehmen Sie deshalb Reiseflaschen mit. Diese reichen vollständig für das was Sie im Urlaub brauchen.


8. Stecken Sie Trocknertücher in ihr Koffer


Riecht Ihre Kleidung immer etwas muffig, wenn Sie am Urlaubsziel angekommen sind? Stecken Sie dann Trocknertücher in Ihren Koffer, damit Ihre Wäsche während Ihres Urlaubs frisch duftet.


Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder