Den Nikolaus - wer kennt ihn nicht?

Den Nikolaus - wer kennt ihn nicht?

Selbstverständlich, den Nikolaus kennen wir alle. Aber kennen Sie auch die historischen Hintergründe dieses gütigen und heiligen Mannes? Wie er sich von Sinterklaas in den Niederlanden bis zum Santa Claus in den Vereinigten Staaten entwickelt hat?

Selbstverständlich: den Nikolaus kennen wir alle. Aber kennen Sie auch die historischen Hintergründe dieses gütigen und heiligen Mannes? Wie er sich von Sinterklaas in den Niederlanden bis zum Santa Claus in den Vereinigten Staaten entwickelt hat? Eine Geschichtsstunde über den bärtigen Kinderfreund.

 

Die Entstehung von Sankt Nikolaus

Am 5. Dezember feiern wir in den Niederlanden das sogenannte Sinterklaasfeest, das Nikolausfest. Die Person Sinterklaas, oder Sankt-Nikolaus, hat es tatsächlich gegeben. Es handelte sich um den Bischof Nikolaus von Myra, der am 6. Dezember 342 oder 352 gestorben ist. Viele Elemente des Nikolausfestes gehen auf diese Person zurück. Weil er nach seinem Tod heilig gesprochen wurde, wird er Sankt-Nikolaus genannt. Es gibt verschiedene Legenden weshalb Nikolaus zum Schutzheiligen der Kinder wurde. Auf Klosterschulen in Deutschland und Nord-Frankreich wurde zwischen 1300 und 1600 das Nikolausfest gefeiert. Eifrige Schüler wurden mit Essen und Geschenken belohnt und bekamen am 6. Dezember einen Feiertag. Kinder die jedoch Faul gewesen waren, wurden bestraft. In der Nikolauskirche in Utrecht wurden ab 1427 Münzen in die Kinderschuhen gesteckt.

 

Nikolaus-Traditionen

Im späten Mittelalter fanden nach dem Gottesdienst Sankt-Nikolausmärkte statt. Man konnten dort Geschenke für das Nikolausfest kaufen. Ein traditionelles Geschenk war der Geliebte aus Spekulatius, der Pfefferkuchenmann. Wenn ein Mädchen dieses Geschenk von einem Jungen entgegennahm, war das der Anfang einer Liebesbeziehung. Das Nikolausfest änderte sich im Laufe der Zeit immer stärker von einer religiösen Verehrung zu einem Kinderfest. In den nördlichen Niederlanden wurden aus Nikolaus ein Buhmann: Kinder die sich benahmen, bekamen Süßigkeiten, Kinder die unartig waren, wurden eingeschüchtert.

 

Das moderne Kinderfest

Am Ende des 18. Jahrundert entwickelte sich der einschüchternde Buhmann-Nikolaus zum Kinderfreund. Es wird angenommen, dass die moderne Variante der Nikolausfestes dem Bilderbuch Sankt-Nikolaus und sein Knecht von Jan Schenkman aus dem Jahre 1850 zu verdanken ist. In diesem Büchlein wird zum ersten mal erwähnt, dass Nikolaus aus Spanien kommt und die Knechte auf dem Dampfboot entwickelten sich später zum Schwarzen Peter. Kennen Sie den ersten Satz des Buches? Es der erste Satz eines Liedes geworden, das jede Niederländerin/jeder Niederländer kennt: "Zie ginds komt de stoomboot. Uit Spanje weer aan!" "Seht hinten, da kommt der Dampfer, aus Spanien wieder zu uns".

 

Sankt-Nikolaus in unserer Zeit

In unserer Zeit ist Sankt Nikolaus ein alter Mann, mit einem langen, weißen, wallendem Bart, einer roten Mitra und einem roten Mantel. Er trägt weiße Handschuhe und große Ringe und reitet auf einem Schimmel, Amerigo genannt. Seine Abenteuer mit dem Nikolausboot 12 werden seit vielen Jahren in den Nikolaus-Nachrichten im Fernsehen übertragen. Obwohl in den Achtzigern noch damit gedroht wurde, dass unartige Kinder mit der Rute geschlagen oder dass sie mit nach Spanien genommen werden könnten, heutzutage gilt die Aufmerksamkeit den Geschenken für die Kinder die sich gut benehmen. Sankt Nikolaus hält sie im Auge und schreibt die Namen der lieben Kinder in seinem großen Buch, das er immer dabei hat. Die schwarzen Peter auf dem Dach werfen die Geschenke abends durch den Kamin.

 

Sankt-Nikolaus wird Santa Claus

Das Nikolausfest wird in verschiedenen europäischen Ländern sehr unterschiedlich gefeiert. Es wird gefeiert in Frankreich, Luxemburg, der Schweiz, Bulgarien und der Ukraine. Und dann gibt es da noch den amerikanischen Santa Claus: den Weihnachtsmann. Niederländische Kolonisten haben die Nikolaus-Traditionen mit nach Nord-Amerika genommen und langsam änderte sich der Name Nikolaus in Santa Claus, für viele die Personifizierung des Weihnachtsfestes schlechthin. Dass es in den Niederlanden jetzt sowohl den Nikolaus wie den Weihnachtsmann gibt, kommt daher, weil die Amerikaner Santa Claus mit nach Europa gebracht haben. Übrigens ist der Amerikanische Santa Claus eine Mischung aus dem Nikolaus und dem Englischen Father Christmas. Und dann gibt es auch noch deutsche Einflüssen, zum Beispiel die Weihnachtsgeschenke.

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder