Die gesunden Folgen von Sonnenschein und Vitamin D

Die gesunden Folgen von Sonnenschein und Vitamin D

Die Sonne ist gesund. Jeder Mensch fühlt sich im Frühling und im Sommer doch viel besser als im Herbst oder im Winter, oder? Der Grund dafür ist die strahlende Sonne hoch über uns am

Die Sonne ist gesund. Jeder Mensch fühlt sich im Frühling und im Sommer doch viel besser als im Herbst oder im Winter, oder? Der Grund dafür ist die strahlende Sonne hoch über uns am Himmel. Deshalb ist es wichtig, oft genug draußen zu sein. Wenn die Sonne scheint, mag ich es herrlich auf der Terrasse, am Strand oder während des Fahrradfahrens die Sonnenstrahlen zu genießen. Wenn die Sonne auf Ihre Haut scheint, produziert Ihr Körper sofort Vitamin D. Diese Substanz sorgt dafür, dass unser Körper gesund bleibt. Sie beeinflusst unser Wachstum, unsere Kraft, Abwehr und Gesundung unseres Körpers sowie die Wirkung unseres Nervensystems. Vitamin D befindet sich in unseren Lebensmitteln, die Menge ist jedoch gering. Deshalb ist es wichtig tagtäglich draußen zu sein. Es ist erstaunlich wie schnell Vitamin D unser Körper wieder gesund machen kann. Wenn Sie sich sechs Tage der Sonne aussetzen, kann das den Mangel, der durch 49 Tagen ohne der Sonne ausgesetzt zu sein entstanden ist, wiedergutmachen. Das genaue Resultat ist von Alter, Hauttyp, Saison und Zeitpunkt des Tages abhängig. Der beste Rat: versuchen Sie jeden Tag eine halbe Stunde draußen zu sein. Machen Sie zum Beispiel einen Spaziergang, oder fahren Sie Fahrrad, oder arbeiten Sie im Garten. Dann bekommen Sie gleichzeitig auch noch ihre tägliche körperliche Bewegung.

Sonne und Hautkrebs

Wenn Menschen heutzutage an die Sonne denken, denken Sie auch immer öfters an Hautkrebs. Ein Übermaß an Sonnenlicht kann Krebs verursachen, aber wenn Sie sich vernünftig, verantwortungsvoll, maßvoll, und taktisch der Sonne aussetzen, können Sie damit dem Krebs sogar vorbeugen. Vitamin D kann nämlich eine präventive Wirkung gegen Krebs erzeugen. KWF Kankerbestrijding (KWF Krebsbekämpfung) meint, dass wenn Sie sich der Sonne aussetzen, Sie eine geringere Chance auf Brust-, Darm- und Prostatakrebs haben. Genießen Sie also die Sonne, aber achten Sie darauf, dass Sie sich nicht verbrennen. Hinzu kommt, dass die Sonne eine positive Wirkung auf die Hautkrankheit Psoriasis hat. Durch das trockene Wetter und die Sonne wird die Haut erheblich verbessert. Wenn Sie sich der Sonne aussetzen, hat das auch eine positive Wirkung auf Ihren Blutdruck. Die Sonne senkt Ihren Blutdruck, sodass die Chance, dass sie unter anderem Hypertonie, Thrombose, einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall bekommen, abnimmt. Die Sonne bietet also viel mehr Vorteile als bloß eine gebräunte Haut.

Bessere Stimmung durch Sonnenlicht

Wenn die Sonne scheint, bin ich immer fröhlich. Ich habe viel mehr Lust etwas zu unternehmen und fühle mich viel weniger kraftlos. Das hängt unter anderem mit der Herstellung von Serotonin zusammen, dessen Produktion von der Sonne angekurbelt wird. Diese Substanz sorgt dafür, dass Sie weniger Stress empfinden und dass Sie Probleme

einfacher loslassen können. Sie fühlen sich durch das warme Sonnenlicht also wohler. Hinzu kommt, dass die Sonne gegen Schlaflosigkeit hilft. Wenn Sie sich tagsüber der Sonne aussetzen, wird die Herstellung von Melatonin nachts erhöht. Sonnenlicht ist auch gut für unser Gewicht, denn dadurch nimmt unseren Appetit ab. Achten Sie aber darauf, dass sie regelmäßig

essen und trinken, sodass Ihnen nicht flau wird. Und vergessen Sie nicht, wenn Sie sich länger als 15 Minuten in der Sonne aufhalten, Ihre Haut mit einem UV-Filter zu schützen.

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder