Die Wohntrends in diesem Herbst

Die Wohntrends in diesem Herbst

Suchen Sie noch Wohninspiration und Tipps für Ihre Einrichtung damit Sie Ihr Interieur für den Herbst stilgerecht anpassen können? Mit diesen Tipps holen Sie den Herbst gleich ins Haus!

Langsam lassen wir den Sommer hinter uns und kommen in die Jahreszeit, in dem die Blätter vom den Bäumen fallen. Im Herbst möchten wir es, drinnen eine gemütliche und behagliche Atmosphäre  zu schaffen. Suchen Sie noch Wohninspiration und Tipps für die Einrichtung Ihres Hauses? Dies sind die Wohntrends im Herbst 2016.


Neutrale Farben

Im Herbst dieses Jahres sehen wir vor allem neutrale Farben wie sanft grau, kombiniert mit ein wenig schwarz und mit viel weiß. Möchten Sie mehr Farbe in ihrem Zimmer? Verwenden Sie dann eine Farbe die den Namen von Herbstobst trägt, zum Beispiel Kirsch, schwarze oder rote Beere oder Himbeere. Sind Sie nicht der Typ für diese Farben? Verwenden Sie dann die Farben mint oder eisblau. Mint ist eine frische und stilvolle Ergänzung jedes Interieurs, sowohl im Herbst wie im Frühling.


Zurück zur Basis

Im Herbst mögen wir Erdfarben. Wählen Sie deshalb ein ruhiges Interieur mit einer irdischen Ausstrahlung mit natürlichen und umweltbewussten Merkmalen. Denken Sie dabei an Holz, Stein, Ton, Stroh und Stahl. Materialien die direkt aus der Natur stammen, schaffen Ruhe und Platz.


Warme Metalle

Eigentlich fing dieser Trend bereits im vergangenen Jahr an, aber auch in diesem Jahr passen Kupfertöne wieder wunderschön im Interieur. Dieser Trend sieht man vor allem im Herbst und Winter, weil er warme Töne im Wohnzimmer von sich gibt. Holen Sie ruhig wieder Ihre kupfer- und goldfarbigen Accessoires vom Dachboden. Wählen sie goldene Schalen, goldene Teelichthälter oder Geschirr mit goldenen Tönen.


Industrielle Accessoires

Auch in diesem Jahr dürfen Sie sich ruhig für robuste industrielle Wohnartikel entscheiden. Vor allem die robusten Lampen im Wohnzimmer lassen sich zeigen. Beim industriellen Trend kann man an rauen Materialien denken wie zum Beispiel Stein, Beton und Stahl. Dieser Look kann man etwas weniger rau machen, indem man organische Formen und Textilien hinzufügt. Dann bekommt das Ganze etwas Sanftes und Häusliches.


Nüchtern aber warm

Wir Niederländer sind sehr nüchtern. Dazu passt auch einen typisch holländischen Wohntrend. Kombinieren Sie mal warme mit kalten Farben. Experimentieren Sie mal bei einer dunkelblauen Wand mit lachsfarbenen Accessoires. Wenn Sie warme Textilien und Holzsorten verwenden, entsteht ein warmes aber auch nüchternes Interieur. Ausgezeichnet geeignet für die kalten Monate die uns jetzt bevorstehen.


Herbstdetails

Möchten Sie es sich im Haus gemütlich und behaglich machen? Holen Sie dann den Herbst ins Haus. Denken Sie dabei an natürliche Elemente wie zum Beispiel Kürbisse, hölzerne Äste, Kastanien und Blätter vom Baum. Diese können Sie selber alle so verwenden wie Sie das am liebsten möchten. So können Sie Kürbisse mit metallic Farben bemalen, und die Blätter können sie mit einer roten oder Erdfarbe bespritzen. In diesem Jahr ist der botanische Trend populär. Bezeichnend für diesen Trend sind helle Farben und helle Prints, natürliche Materialien und viele Blumen und Pflanzen. Auch im Herbst kann man diesen Trend weiterführen, zum Beispiel mit getrockneten Hortensien.


Mann kann den Herbst also auf viele Arten und Weisen ins Haus holen, ohne dass man die Wände mit Erdfarben bemalen muss. Warme Farben, Kupfertöne und warme Textilien besorgen Ihnen im Herbst das gemütliche Gefühl das Sie suchen. Vergessen Sie vor allem nicht die natürlichen Elemente zu benutzen. Damit holen Sie den Herbst gleich ins Haus

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder