Machen Sie Ihren Garten oder Balkon Frühlingsfit

Machen Sie Ihren Garten oder Balkon Frühlingsfit

Man spürt es überall: der Frühling kommt! Mit diesen Frühlingstipps machen sie Ihren Garten oder Balkon Frühlingsfit.

Immer öfters hören Sie Vögel ihr Lied singen, die Narzissen fangen an zu blühen und es wird wärmer: die Natur bereitet sich auf den Frühling vor. Aber ist Ihr Garten oder Balkon bereits Frühlingsfit? Nein? Mit diesen Tipps können Sie das ändern.


Unkraut entfernen

Während des ganzen Winters hat das Unkraut frei wachsen können. Als sich dann die Frühlingssonne gezeigt hat, wuchs es noch viel schneller. Außerdem wurden durch die Sonne auch die Samen und Blumen des Unkrauts schnell verbreitet. Höchste Zeit, das Unkraut zwischen den Fliesen zu entfernen. Damit sieht Ihr Garten nämlich gleich viel frischer und aufgeräumt aus.


Schutzmaterialien entfernen

Schutzmaterialien wie Stroh und Blätter dürfen entfernt werden. Vergessen Sie aber nicht, dass es im März noch frieren kann, also achten Sie auf die Wettervorhersagen. Nach einigen Tagen mit Sonnenschein kann das Wetter sich schlagartig ändern. In den Niederlanden gibt es nicht umsonst zwei Sprüche, die jeder kennt: ‚maart roert zijn staart‘ und ‚april doet wat hij will‘. Das heißt so viel wie: März rührt seinen Schwanz (Ende März bietet das Wetter oft noch böse Überraschungen) und April macht, was er will.


Hortensien und Rosen zurückschneiden

Der ideale Monat um Hortensien und Rosen zurück zu schneiden ist der März. Damit wird das neue Wachstum gefördert. Tote und beschädigte Zweige können Sie also bereits entfernen und neue Triebe können Sie bis 15 – 25 cm vom Boden aus zurückschneiden. Auch können Sie den Gartenabfall in die Mülltonne schmeißen, die toten Blumen und Zweige bei den Bäumen und Büschen entfernen und die losen Blätter auf dem Boden aufräumen.


Frühlingsblumenzwiebeln pflanzen: Narzissen, Veilchen und Tulpen

Der Frühling ist die Jahreszeit, wo Sie neue Bäume und Sträucher pflanzen sollten, denn dann ist der Boden ziemlich feucht. Um Ihren Garten aber Frühlingsfit zu machen, sollten sie eigentlich auch Frühlingsblumenzwiebeln pflanzen. Wenn Sie das noch nicht im vergangenen Herbst gemacht haben, können Sie das auch noch am Anfang des Jahres tun. Die Tulpen, Narzissen und andere Blumenzwiebeln die Sie dann pflanzen, zeigen sich aber etwas später als üblich. Sie können schöne Frühlingsblumen wie Veilchen, Tulpen und Narzissen auch in Rabatten, Kübeln und Blumentöpfen pflanzen. Wenn die Blumen sich dann zeigen, haben Sie einen fröhlichen, farbenfreudigen Garten, der zusammen mit der Frühlingssonne bei Ihnen die richtigen Frühlingsgefühle hervorrufen wird!


Den Teich saubermachen

Haben Sie einen Teich in Ihrem Garten? Auch Wasserpflanzen und Algen genießen die Frühlingssonne. Deshalb ist der Frühling die ideale Jahreszeit, den Teich und die Teichfilter zu säubern. Holen Sie die toten Blätter aus dem Teich und scheiden Sie die toten Teile der Wasserpflanzen weg.


Die Terrasse reinigen

Wenn die Frühlingssonne scheint, können Sie, wenn es windstill ist, herrlich draußen sitzen. Deshalb sollte auch die Terrasse Frühlingsfit gemacht werden. Säubern Sie die Terrassen- oder Balkonfliesen mit einem Hochdruckreiniger und möbeln Sie die hölzernen Sitzbänke und Statuen gleichfalls auf. Auch die Gartenmöbel können wieder aus der Scheune geholt und wenn es notwendig ist sauber gemacht werden.  


Den Rasen düngen

Sofort wenn der Winter vorüber ist, dürfen sie den Rasen düngen. Das ist notwendig, weil der Boden nach dem kalten Winter kaum Nahrungsstoffe mehr enthält. Sie können Düngerpellets, aber auch organischen Dünger, Kompost oder Stallmist verwenden.

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder