Rezept: Banane-Ei-kleine Pfannkuchen

Rezept: Banane-Ei-kleine Pfannkuchen

Möchten Sie mal etwas anderes als Jogurt oder Butterbrote als Frühstück? Bereiten Sie dann diese vorzüglichen Banane-Ei-Pfannkuchen. Einfach, gesund und schmackhaft.

Was nehmen Sie zum Frühstück? Mögen sie gerne etwas Jogurt mit knusprigem Müsli, oder ein Smoothie für unterwegs, oder sind Sie wie ich verrückt nach Zwieback? Ab und zu wünsche ich mir aber mal eine andere Variation zum Frühstück. Selbstverständlich bringen diese drei Frühstücksvariationen bereits viel Abwechslung, aber wenn Sie wirklich mal etwas anderes probieren möchten, dann sollten Sie mal Banane und Ei mit kleinen Pfannkuchen versuchen. Einfach, gesund und wohlschmeckend! Dieses Banane-Ei-Pfannkuchen-Frühstück ist für mich das richtige Wochenendfrühstück. Die Bereitung ist überhaupt nicht schwierig, denn die Pfannkuchen haben nur zwei Zutaten, nämlich Ei und Banane. Diese Pfannkuchen sind also sehr gesund, denn ihnen sind kein Zucker, Salz und Mehl zugefügt. Selbstverständlich befinden sich in der Banane Fruchtzucker. Aber das macht die Pfannkuchen herrlich süß.


Welche Zutaten braucht man?

(Für etwa 5 kleine Pfannkuchen)

1 Banane

1 Ei

Eine Prise Zimt

Eventuell Garnierung


Wie macht man diese Pfannkuchen?

1. Die Banane in eine Schüssel geben, zerschneiden und zermanschen. Das Ei aufschlagen und in die Schüssel geben. Das Ganze zu einer gleichmäßigen Masse verquirlen. Eventuell bereits etwas Zimt zufügen, aber das kann auch später, wenn die Pfannkuchen fertig sind. Die Masse ist jetzt fertig. Tipp: Sie können die Banane und das Ei auch in einen Blender geben oder mit einem Stabmixer mixen.


2. Butter oder Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Sorgen Sie dafür, dass die Pfanne vollständig und richtig eingefettet ist, damit die Pfannkuchen nicht festkleben. Geben Sie mit einem Löffel den Rührteig in die Pfanne. Bei mittlerer Hitze die Pfannkuchen backen, bis die Oberseite ein wenig trocken wird. Dann können Sie die Pfannkuchen mit der Spachtel umdrehen und die andere Seite backen. Die Pfannkuchen backen bis sie schön braun sind. Das Ganze wiederholen, bis der Rührteig alle ist. Meistens backe ich zwei Pfannkuchen auf einmal.


3. Die Pfannkuchen auf einen Teller legen und mit etwas Schmackhaftem garnieren. Selbstverständlich kann man es dabei belassen nur etwas Zimt zuzufügen, denn durch die Banane sind die Pfannkuchen bereits sehr süß.


Mit Haferflocken, Kakao, blaue Beeren, Erdbeeren….

Dieses Rezept ist nicht nur sehr schmackhaft und gesund, sondern man kann auch viele Variationen bedenken. Ab und zu füg ich dem Rührteig einen Löffel Backpulver oder Haferflocken hinzu, damit die Pfannkuchen etwas mehr den Magen füllen. Meine Lieblingsvariante ist der Banane-Ei-Pfannkuchen mit Kakao und Kokosraspeln. Dem Rührteig fügt man einen Esslöffel Kakao hinzu und wenn die Pfannkuchen fertig sind, bestreut man sie mit Kokosraspeln. Manchmal füge ich auch blaue Beeren hinzu. Diese herrlichen, lockeren Pfannkuchen können Sie einfach als Frühstück, Lunch, Leckerbissen oder Dessert machen. Wenn Sie sie als Dessert machen, verwenden Sie dann mal Erdbeeren, Zitronen-Quark und Eis als Belag. Ein Rezept nach meinem Herzen!


Wen werden Sie mit diesem herrlichen Frühstück (im Bett) überraschen?

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder