• Lorem ipsum

Schlafen Sie schlecht? Vielleicht finden Sie hier die Ursache!

30 Apr 2018
durch Linda Canter

Schlafen Sie schon längere Zeit schlecht? Fühlen sie sich müde und kraftlos, wenn Sie aufwachen? Kurz und gut: haben Sie nachts im Bett gelegen, aber das Gefühl überhaupt nicht ausgeruht zu sein? Schlafmangel hat einen negativen Einfluss auf das tägliche Funktionieren und auf die Gesundheit. Wenn Sie die Ursachen des Schlafmangels kennen, können Sie etwas dagegen tun, damit Sie wieder ausgeruht aufwachen können. Diese Ursachen könnten dafür sorgen, dass Sie schlecht schlafen!

 

Stress

Stress ist der wichtigste Grund, weshalb Menschen schlecht schlafen. Wenn Sie Sorgen haben, ist es schwierig einzuschlafen. Stress kann unterschiedliche Ursachen haben, aber versuchen Sie, das Problem anzupacken.

 

Rauchen

Noch eine letzte Zigarette bevor Sie schlafe gehen: viele Raucher machen das. Aber Rauchen bekommt dem Schlaf nicht gut, denn Nikotin stimuliert die Hirnaktivitäten.

 

Das Bett zu warm

Im Winter ist es herrlich, in ein warmes Bett zu steigen. Ist das Bett aber zu warm, dann hat das einen negativen Einfluss auf Ihre Nachtruhe, denn Sie werden sich in einem warmen Bett öfters im Bett drehen als sonst. Sorgen Sie dafür, dass das Bett etwas kälter, dennoch angenehm genug ist.

 

Bücher lesen

Vielleicht haben Sie mal gehört, dass ein Buch lesen vor dem Schlafen gehen besser ist als Fernsehen. Aber wenn das Buch emotional oder, intellektuell anstrengend oder spannend ist, dann bekommt das Gehirn viele neue Impulse, sodass Sie nicht zur Ruhe kommen. Sie können deshalb besser ein unterhaltsames Buch oder Magazin lesen.

 

Ursache: eine Schlafstörung

Wachen Sie nach einer Nacht, in der Sie genug geschlafen haben, trotzdem müde und erschöpft auf? Dann könnte es sein, dass Sie eine Schlafstörung haben. Einige Beispiele dafür sind Schnarchen, Zähneknirschen, Schlafapnoe und das Restless-Legs-Syndrom (unruhige Beine) . Es ist sehr wohl möglich, dass Sie sich der Schlafstörung nicht bewusst sind, aber sie kann der Grund dafür sein, weshalb Sie nicht tief schlafen oder immer wieder ganz kurz aufwachen, ohne dass Sie das selber bemerken. Um herauszufinden was wirklich los ist, könnten Sie Ihren Partner bitten auf Ihnen zu achten, wenn Sie schlafen. Wenn sie vermuten, dass Sie eine Schlafstörung haben, gehen Sie dann zum Hausarzt.

 

Schlechte Matratze

Wenn Sie schlecht schlafen, dann schreiben Sie die Ursache meistens körperlichen oder seelischen Beschwerden zu. Aber wussten Sie, dass die Ursache auch die Matratze sein könnte? Eine schlechte Matratze sorgt dafür, dass Ihr Körper sich nicht entspannen kann, sodass Sie schwer in einen tiefen Schlaf fallen können und kraftlos aufwachen. Eine Matratze, die nicht Ihrem Körper angepasst ist, sorgt für eine schlechte Schlafhaltung, was dazu führt, dass Sie Ihren Körper immer wieder anspannen und Sie sich oft im Schlaf drehen. Das alles kostet nur Energie. Eine schlechte Matratze kann auch die Ursache für Nacken- und Rückenbeschwerden sein. Wenn all diese Beschwerden nicht auf Ihnen zutreffen, dann könnten Sie sich in einem Bettengeschäft beraten lassen. Vielleicht lässt sich die Lösung leichter finden als Sie denken!

 

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....
Schreibe einen Kommentar