Sechs fotogene Orte in den Niederlanden

Sechs fotogene Orte in den Niederlanden

Suchen Sie bemerkenswerte Orte zum Fotografieren? An diesen 6 fotogenen Orten werden Sie wunderschöne Bilder machen können

Um schöne Bilder zu machen, brauchen Sie nicht weit zu fahren. In den Niederlanden gibt es prächtige Orte, wo man herrlich fotografieren kann. Wir stellen Ihnen 6 bemerkenswerte fotogene Orte vor.

 

Kinderdijk, Südholland

Wer Niederlande sagt, denkt sofort an Käse, Tulpen und Mühlen. Wenn Sie letztere fotografieren möchten, dann empfehlen wir Ihnen nach Kinderdijk zu fahren. Wenn man eine einzelne Mühle fotografiert, kann man bereits wunderbare Bilder machen, aber von mehreren Mühlen zusammen eine Aufnahme machen, das ist der Höhepunkt. In Kinderdijk geht das. Da befinden sich 19 Mühlen. Die können Sie am besten morgens beim Sonnenaufgang oder abends beim Sonnenuntergang fotografieren. Eine tief stehende Sonne, zusammen mit den Mühlen und dem Wasser, sorgen für außergewöhnlich stimmungsvolle Bilder.

 

Die Posbank, Gelderland

Die Posbank ist ein wunderschönes Naturgebiet in Gelderland. Es gehört zum Nationalpark Veluwenzoom und befindet sich in der Nähe von Rheden. Das Gebiet bietet dem Naturfotografen viele Möglichkeiten. So können Sie in der welligen Landschaft wunderschöne Landschaftsbilder machen. Das Gebiet wäre ausgezeichnet geeignet, morgens früh beim Sonnenaufgang zu fotografieren, aber das ist leider verboten. Man darf das Gebiet nicht vor Sonnenaufgang betreten, weil dann das Wild gestört werden könnte. Ratschlag: kommen Sie Ende August und im September, denn dann blüht die Heide und ist die Posbank vollkommen lila.

 

Reitdiephaven, Groningen

Man glaubt, man befände sich in Willemstad (Curaçao) oder man sei ins farbenreiche Kuba angekommen, aber das stimmt nicht. Sie befinden sich einfach in Groningen! Der Reitdiephafen liegt am Rande der Stadt Groningen und ist ein kleiner idyllischer und malerischer Hafen. Das Bemerkenswerte dieses Hafens ist die Vielfalt der farbigen Häuser die um den Hafen stehen. Die farbenreichen Fassaden sorgen dafür, dass Sie sowohl tagsüber, als auch abends, wunderbare Bilder machen können.

 

Der Pier in Scheveningen, Südholland

Wen man ihn bei Tageslicht betrachtet, kann man den Pier in Scheveningen nicht als außergewöhnlich bezeichnen. Ein schönes Bild, ja, aber vor Begeisterung ein ‚Wow-Gefühl‘?, nein! Wenn es aber langsam dunkel wird und die Beleuchtung auf dem Pier eingeschaltet wird, dann sollen Sie schnell Ihre Kamera aus der Tasche grapschen. Die bunten Lichtern im Dunkeln lassen sich ausgezeichnet stimmungsvoll fotografieren. Vergessen Sie nicht ein Stativ mitzunehmen, damit Sie Bilder mit Langzeitbelichtung machen können.

 

Zeelandbrug, Zeeland

Vielleicht fahren Sie manchmal über sie hinweg: die Zeeland-Brücke. Diese 5 Kilometer lange Brücke verbindet die Inseln Schouwen-Duiveland und Noord-Beveland. Während des Sonnenaufgangs kann man bei dieser Brücke am besten genießen. Benutzen Sie ein Graufilter, damit Sie mit Langzeitbelichtung fotografieren können. Sie können dann schöne Aufnahmen des besonderen Effekts der Brücke im Wasser machen.

 

Innenstadt eines alten Stadtzentrums, Niederlande

Befinden sich die oben erwähnten Orte nicht in der Nähe wo Sie sich aufhalten? Halb so schlimm! Meistens gibt es in Ihrer Nähe ein altes Stadtzentrums. Auch das lässt sich auch wunderbar fotografieren. Was halten Sie von den historischen Zentren und Grachten von Delft, Leiden, Amsterdam oder Dordrecht? Die bilden wunderbare Hintergründe, um schöne Bilder zu machen. Versuchen Sie doch mal die Widerspiegelung einer Reihe Grachtenhäuser im Wasser zu fotografieren!

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder