Sieben gute Gründe weshalb Sie ein Haustier nehmen sollten

Sieben gute Gründe weshalb Sie ein Haustier nehmen sollten

Am Tag des Tieres dürfen Sie Ihr Haustier extra verwöhnen. Nicht nur, weil Ihr Hund, Katze, Kaninchen oder Meerschweinchen Ihnen am liebsten ist, sondern auch aus diesen 7 anderen Gründen

Demnächst ist es wiederum Tag des Tieres (Welttierschutztag). Das bedeutet, dass Sie Ihr Haustier extra verwöhnen dürfen. Haben Sie aber kein liebes Haustier, weil ihr(e) Partner(in) noch keines möchte? Wir geben Ihnen 7 gute Gründe, weshalb ein Haustier eine Bereicherung Ihres Lebens ist.

 

  1. Menschen mit einem Haustier lachen öfters

 

Ein Tag ohne Lachen ist ein Tag verschwendet, oder? Bei den Hunde- und Katzenbesitzern geht das in Ordnung. Forschung hat gezeigt, dass Menschen die einen Hund oder eine Katze haben, öfters lachen als Menschen die kein Haustier haben. Es ist ja auch sehr komisch, wenn Max und Shiva mal wieder etwas Blödes anstellen. Und Lachen fördert Ihre Gesundheit. Kommen wir sofort auf den nächsten Punkt.

 

  1. Herzfrequenz und Blutdruck senken

 

Wenn Sie ein Tier streicheln, senken Sie Ihren Blutdruck und Ihre Herzfrequenz. Hinzu kommt, dass Sie sich entspannen. Auch ist die Anwesenheit eines Haustieres gut für Ihr Immunsystem. Leiden Sie unter Stress? Dann wäre es vielleicht eine Idee, beim Tierheim ehrenamtlich aktiv zu werden. Das ist viel besser für Ihre Gesundheit anstatt Abends auf der Couch zu grübeln.

 

  1. Ein Freund der Sie schützt

 

Ein Haustier kann Ihnen das Gefühl ermitteln, dass Sie sich sicher fühlen. Das trifft vor allem auf Kinder zu. Kinder fühlen sich beim Haustier wohl und bekommen dafür bedingungslose Liebe zurück. Wenn ein Kind wütend ist, Angsthat, froh ist oder mit jemandem ein Geheimnis teilen möchte, das Haustier ist immer für das Kind da, denn es weiß, dass das Tier nichts weiter erzählt und einen nicht verurteilt. Das Haustier ist ein Freund, bei dem das Kind sich sicher fühlt und das immer da ist.

 

  1. Sie werden mehr bewegen

 

Hundebesitzer werden mehr bewegen, weil sie ihren treuen Vierfüßler jeden Tag öfters ausführen müssen. Das ist nicht nur für die Kondition, sondern auch für das Herz eine gute Sache. Arbeiten Sie viel im Sitzen? Schlagen Sie dann mal vor, den Hund mit zur Arbeit zu nehmen, damit Sie und Ihre Kollegen mit ihm spazieren gehen müssen.

 

  1. In guter Gesellschaft

 

Vor allem für Menschen die alleine Leben leistet ein Hund gute Gesellschaft. Das Tier verjagt sozusagen die Einsamkeit. Das trifft vor allem auf Hunde und Katze zu, da diese Tiere aktiver sind als Goldfische und Meerschweinchen. Ein anderer Grund ist wahrscheinlich die Tatsache, dass Hund und Katze den Lebensraum mit dem/der Besitzer(in) teilen.

 

  1. Besitzer von Haustieren sind glücklicher

 

Menschen die ein Haustier besitzen, sind meistens glücklicher als Menschen die kein Haustier haben. Ein(e) Hunden- oder Katzenbesitzer(in) braucht das Tier nur anzuschauen, um einen Augenkontakt mit ihm herzustellen, was einem ein unheimlich gutes Gefühl gibt. Wussten Sie, dass Menschen die eine enge Beziehung mit ihrem Haustier haben, viel weniger oft unter Depressionen leiden?

 

  1. Tierbesitzer sind sozialer

 

Der Besitz von Haustieren hat einen positiven Einfluss auf die sozialen Fähigkeiten. Forschung hat gezeigt, dass Kinder die mit einem Hund aufwachsen, sozialer sind als Kinder die das nicht erlebt haben. Außerdem plaudern Haustierbesitzer öfters mit anderen Menschen. Beim Ausführen des Hundes sprechen Sie schneller und öfters mit andern Hundebesitzern als mit Menschen die ohne Hund vorbeigehen.

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder