So bleibt Ihr Blutzuckerspiegel stabil

So bleibt Ihr Blutzuckerspiegel stabil

Sind sie Tagsüber oft müde und nehmen Sie schnell ungesunde Snacks? Dann könnte es sein, dass Ihr Blutzuckerspiegel zu viel schwankt. In diesem Blog bekommen Sie Tipps womit Sie den Blutzuckerspiegel im Gleichgewicht halten können

Sind Sie tagsüber oft müde und brauchen Sie Zucker für zusätzliche Energie? Werden Sie mürrisch wenn Sie einige Stunden nicht essen können? Haben Sie den ganzen Tag Bedürfnis nach Süßigkeiten oder einen Snack? Dann könnte es sein, dass Ihr Blutzuckerspiegel zu viel schwankt. Ein stabiler Blutzuckerspiegel sorgt dafür, dass Ihr Körper optimal funktioniert und dass Sie sich fit fühlen. Wussten Sie, dass Sie bei einem instabilen Blutspiegel nicht abnehmen können? Ein zu niedriger oder zu hoher Blutzuckerspiegel ist entscheidend für Ihre Gesundheit. Genug Gründe, alles daran zu tun, Ihren Blutzuckerspiegel im Gleichgewicht zu halten. Wie man das macht? Mit diesen 7 Ratschlägen sind Sie auf dem richtigen Weg.


1. Tipp: Vergessen Sie nicht zu Frühstücken

Viele Menschen frühstücken morgens nicht. Ein Frühstück bildet jedoch die Grundlage für einen stabilen Blutzuckerspiegel. Bevor Sie morgens aufwachen, bereitet Ihr Körper sich auf einen neuen Tag vor. Essen Sie jeden Morgen genügend Eiweiße um den Tag gut anfangen zu können.


2. Tipp: Weg mit den schnellen Kohlenhydraten

Vermeiden Sie Lebensmittel mit schnellen Kohlenhydraten wie zum Beispiel Weißbrot und weiße Teigwaren. Ihr Körper zerlegt schnelle Kohlenhydraten sofort in Zucker. Zuviel Zucker sorgt dafür, dass Sie hohe Blutzuckerspitzen bekommen. Auch Kekse, Torte und andere Süßigkeiten enthalten schnelle Kohlenhydraten. Besser ist es, Produkte zu essen, die langsame Kohlenhydraten enthalten, weil damit der Blutzuckerspiegel nicht auf einmal in die Höhe schießt.


3. Tipp: Verteilen Sie Ihre Essmomente

Versuchen Sie 5 oder 6 mal am Tag zu essen. Wenn Sie ein- oder zweimal am Tag viel essen, dann sorgt das für eine Spitze des Blutzuckerspiegels, weil unnötig viel Insulin produziert wird. Frühstücken Sie, essen Sie zu Mittag und Abend und nehmen Sie zwischendurch einen gesunden Snack.


4. Tipp: Zimt ist das Zauberwort

Fügen Sie Ihrem Essen mal Zimt zu. Zimt sorgt dafür, dass Ihr Blutzuckerspiegel stabil bleibt. Auch hat Zimt einen positiven Einfluss auf die Verdauung. Streuen Sie mal Zimt auf Ihren Smoothie, Haferflockenbrei oder Apfel.



5. Tipp: Bewegen, Ruhen, Schlafen

Wenn sie bewegen, wird Ihr Körper effizienter funktionieren. Bewegung trägt dazu bei, dass der Blutzuckerspiegel besser kontrolliert werden kann. Auch genügend Schlaf und Ruhe beeinflussen den Blutzuckerspiegel. Wenn Sie sehr müde sind, nehmen Sie schneller und öfters schnelle Kohlenhydraten.



6. Tipp: Benutzen Sie Zitrone und Apfelessig

Biologischer Apfelessig und Zitrone sorgen dafür, dass Ihr Körper empfindlicher für Insulin wird. Apfelessig kann den Blutdruck in kurzer Zeit erheblich senken. Mit Zitrone können Sie die Speicherung von Körperfetten vermeiden, und Zitrone ist in der Lage ihren Insulinhaushalt zu stabilisieren und zu verbessern.


7. Tipp: Nicht zu viel Obst, Fruchtsaft und Light-Erfrischungsgetränke

Obst ist gesund, enthält aber viele Fruchtzucker. Beschränken Sie den Obstgebrauch deshalb auf 1 oder 2 Stück am Tag. Vielleicht glauben Sie, dass Fruchtsäfte gesund sind, aber auch diese enthalten viele Fruchtzucker. Auch Light-Erfrischungsgetränke sind schlecht für den Zuckerblutspiegel. Zwar enthalten sie meistens keinen Zucker, aber das Gehirn registriert den süßen Geschmack, sodass der Körper Insulin ausschüttet. Das wiederum sorgt dafür, dass der Blutzuckerspiegel sinkt, sodass Sie dann Lust auf Zucker bekommen.

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder