So wird das Aufräumen des Kleiderschranks zu einem Kinderspiel

So wird das Aufräumen des Kleiderschranks zu einem Kinderspiel

Schieben Sie das Aufräumen des Kleiderschranks auch immer wieder auf? Mit diesen einfachen Fragen wird das Aufräumen des Kleiderschranks zu einem Kinderspiel.

Gehört Aufräumen nicht zu Ihren Lieblingsbeschäftigungen? Nehmen Sie regelmäßig versehentlich zu kurze Shorts aus dem Schrank? Liegen alle Shirts mit kurzen Ärmeln vorne im Schrank? Der Winter kommt, also höchste Zeit für die Winterkleidung Platz zu schaffen. Der Anfang einer neuen Jahreszeit bildet einen guten Anlass, den Kleiderschrank mal gründlich aufzuräumen. So schaffen Sie auch Platz für eine neue Garderobe. Schrecken Sie vor diesem stressigen Moment ein wenig zurück? Mit den folgenden fünf Fragen wird das Aufräumen des Kleiderschranks zu einem Kinderspiel.

1. Frage: Gefällt Ihnen das Kleidungsstück noch?

Gefällt Ihnen das Kleidungsstück noch? Wenn das nicht der Fall ist: verkaufen Sie es! Sie werden es wahrscheinlich sowieso nie mehr anziehen.

2. Frage: Ist das Kleidungsstück schmutzig oder beschädigt?

Ist auf dem Kleidungsstück ein Fleck oder hat es ein Dreieck? Versuchen Sie, ob Sie den Fleck noch irgendwie entfernen können. Wenn das nicht gelingt, können Sie es besser wegschmeißen, denn wenn Sie den Fleck sehen können, kann jeder ihn sehen. Haben sie ein Shirt oder eine Weste mit kleinen Fusseln? Auch dann können Sie sich besser von dem Kleidungsstück trennen.

3. Frage: Ist die Farbe ausgeblichen?

Nachdem gewisse Kleidungsstücke einige Male gewaschen worden sind, bleichen die Farben aus. Obwohl es vielleicht Ihr bevorzugtes Shirt ist, sieht es, wenn es ausgeblichen ist, nicht mehr so gut aus. Und das ist eine Untertreibung. Also: weg damit!

4. Frage: Passt es noch?

Sitzt das Shirt, das Ihnen vor drei Jahren große Freude bereitet hat, jetzt nicht zu stramm? Oder schlottert es um Ihren Körper? Wenn Sie das Kleidungsstück in dieser Jahreszeit nicht mehr anziehen werden, können Sie es besser wegschmeißen, jemandem schenken oder verkaufen. Es könnte sein, dass das Kleidungsstück Ihnen nächstes Jahr wieder passt, aber dann haben Sie sich inzwischen satt daran gesehen und gefällt es Ihnen nicht mehr, oder es ist inzwischen unmodern.

5. Frage: Wann haben Sie das Kleidungsstück zum letzten Mal getragen?

Wenn Sie ein Kleidungsstück vor einem Jahr zum letzten Mal getragen haben, sind die Chancen gering, dass Sie es schnell wieder anziehen werden. Bewahren Sie es in einer Kiste unter dem Bett auf. Wenn Sie es dann wirklich nicht mehr anziehen, können Sie es immer noch wegschmeißen, verkaufen oder jemandem schenken.

Wegschmeißen, schenken oder verkaufen?

Bevor Sie anfangen aufzuräumen, sollen Sie vier Kartons oder vier Müllsäcke bereitstellen. Schreiben Sie auf den ersten: wegschmeißen, auf den zweiten: behalten, auf den dritten: schenken und auf den vierten: verkaufen. Die Kleidungsstücke die abgenutzt oder schmutzig sind, schmeißen Sie sofort weg. Kleidungsstücke die man noch tragen kann, stecken sie in Karton/Sack 3. Vielleicht können Sie sie der Heilsarmee oder Organisationen die für die Dritte Welt Kleidung sammeln schenken. Die Fehlkäufe die noch sehr gut aussehen, können Sie besser über Markt.de oder Quoka.de verkaufen. Dann haben Sie schließlich noch einen Karton/Sack mit Sachen die Sie behalten möchten. Bügeln Sie sie und hängen Sie sie wieder in den Kleiderschrank zurück. Voilà, der Schrank ist aufgeräumt und Sie haben wieder Platz für neue Kleidungsstücke.

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder